Denkblockade der 51,09 % im United Kingdom

David Cameron wollte eine ‘Europäische Union’ mit logisch-richtigen Gesetzen zum ‘Freien Handel innerhalb der EU’ mit Einverständnis des United Kingdom, welches maßgeblich daran beteiligt gewesen wäre, schaffen. –
Ganz anders und dagegen geht es im grau-vernebelten politischen Hintergrund der Hochfinanz darum die Privilegien der ‘City of London’ als Freihandelszone und Privilegien der ‘Sonderhandelszonen’ möglichst heimlich und nicht-thematisiert bewahrend zu erhalten. – Die Europäische Union hätte die Macht gehabt dieses Thema ‘Abschaffung unlogischer Privilegien der Frei- und Sonderhandelszonen’ (insbesondere in der ‘City of London’) aufzugreifen um sozial-gerechtere Gesetzes-Ordnungen und somit eine sozial-gerechtere Welt-Wirtschaft-Ordnung voranzutreiben – so aber, nach der Brexit-Abstimmung im Juni 2016 mit dem ‘Leave’ Ergebnis – das United Kingdom wird am 31. Jänner 2020 aus der EU austreten – steht dies jetzt-nicht-mehr im Denk-Raum ….. –

Was macht man insgeheim im Hintergrund um unlogische Privilegien zu bewahren? – Man erzieht sich viele Einfache und Nicht-Informierte und lässt sie über etwas Anderes, welches ‘das Eigentliche worum es geht’ unmerklich beinhaltet, abstimmen; und äußere wie auch innere Manipulationen fallen den Meisten natürlich-nicht auf, denn das Innere-Drängen des vermeintlichen ‘Selbst’ oder/und die ‘Stimmen im Inneren’ werden, ja, entweder als ‘von Gott’ oder als ‘vom Teufel’ gedacht – der Zusammenhang und Begriff als Stimmen ‘von einem Geheimdienst’ (der Hochfinanz) kann nicht gedacht werden: Denkblockade.

– jona(h) li, am 25. Juni 2016, zweite redigierte Fassung am Mittwoch 29.Jän.2020